Solvay


Bad Zurzach

Auf dem Betriebsgelände der Solvay Schweiz AG wurde im Grundwasserabstrombereich zweier ehemaliger, mit Chemikalien belasteten, Produktionsstätten, eine Dichtwand ausgeführt. Die Dichtwand wurde im Grundriss als offenes V angelegt, die Gesamtlänge beträgt ca. 222 m.

Die Ausführung der Dichtwand erfolgte im Mixed-in-Place Verfahren (Herstellung einer Schlitzwand aus Erdbeton mittels rotierenden Endlosschnecken, unter Hinzugabe von Zementsuspension). Die Dichtwand bindet mit einer Tiefe von 16,5 m in den anstehenden Opalinuston ein. Die Funtkion der Dichtwand wurde nach der Fertigstellung mittels eines Tracerversuches bestätigt.