Kino


Chur

Baugrundverbesserung mittels Rüttelstopfverdichtung zur Gründung einer Wohnüberbauung.

In einem engen Raster von ca. 2,0 x 2,0 m wurde ein Stahlrohr mit einem Hochfrequenzvibrator in den Boden eingebracht. Nach Erreichen der Endtiefe wurde das Rohr über den Einfülltrichter mit einem qualifizierten Sand-Kies-Gemisch gefüllt. Der anschliessende Ziehvorgang des Rohres erfolgt in einer stetigen Auf- und Ab Bewegung, so dass der entstandene Hohlraum mit dem Verfüllmaterial „gestopft“ wird.